Einführung in die Grundlagen

Englisch als Fremdsprache in der Legasthenietherapie

2 Tage
Der Workshop „Englisch als Fremdsprache in der Legasthenietherapie“ soll Ihnen neue Impulse sowie erfahrungsgeprüftes Wissen vermitteln.
Mehrere Mitarbeiter aus Deinem Unternehmen wollen teilnehmen?
Nimm gerne Kontakt zu uns auf! Wir bieten die Möglichkleit der Inhouse-Schulung.

Dieser Work­shop bietet

  • 2 Tage
  • Grundlagen
  • Methoden
  • Erfahrungen und Materialien

Inhalte des Workshops

  • Zum Begriff „Fremdsprachenlegasthenie“
  • Stand der Legasthenietherapie EFS in Deutschland
  • Testungen
  • Der Sprachlernprozess: Fremdsprache (Englisch) vs. Muttersprache
  • Spezifische Lernprogramme
  • Therapiemethoden
  • Das Vokabellernen
  • Fallbeispiele
  • Materialien einschließlich Spiele
  • Kommuniation mit Eltern, Lehrern, und anderen Beteiligten
  • Bildungspolitische Aspekte

Für wen?

Der Workshop richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie (Schul-)Psychologen, Pädagogen, Schulberater, Ergotherapeuten, Logopäden und weitere Berufsgruppen aus dem psychosozialen Arbeitsfeld, die sich zum Thema Englisch als Fremdsprache in der Legasthenietherapie fortbilden möchten.

Workshop­dauer

  • 2 Tage
  • Samstag 10.00–17.00 Uhr
  • Sonntag 09.00 bis 16.00 Uhr

Zertifizierung

Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat des VIGESCO-Instituts bescheinigt. Unser Workshop  ist zertifiziert von 4Kids 2GET e. V. (Fachverband für ganzheitliche Entwicklung und ganzheitliche Therapie e.V.)

Ziele

Der Workshop soll die Teilnehmer befähigen, junge Menschen mit Legasthenie bewusster und kompetenter zu fördern. (Legasthenie-)Therapeut(inn)en erhalten ein fundiertes Wissen über die spezifischen Unterschiede der Legasthenietherapie in Englisch als Fremdsprache. Therapeuten können sich durch diesen Workshop spezialisieren und es gibt ein Forum für eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Strukturen, Methoden und Besonderheiten dieser speziellen Art von Legasthenietherapie. Menschen mit einer diagnostizierten Legasthenie haben oft nicht nur Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben in der Muttersprache, sondern in den meisten Fällen auch beim Erlernen von Fremdsprachen. Vielen deutschen Schulen ist dies grundsätzlich bekannt. Dieser Workshop liefert fundiertes Wissen, wie diese Tatsache im Fremdsprachenunterricht und in der Benotung berücksichtigt werden kann und sollte. Auch profitieren Therapeutinnen und Therapeuten, die eine Legasthenietherapie für Fremdsprachen – vornehmlich Englisch – in die Therapien einfließen lassen möchten. Hier kann der Workshop „Englisch als Fremdsprache in der Legasthenietherapie“ Impulse zur Verbesserung der Situation geben und erfahrungsgeprüftes Wissen vermitteln.

Dozenten

Sie möchten sich vorab ein Bild von uns machen? Hier finden Sie eine Liste aller Dozenten.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.