Blog

Neues bei Vigesco
Texte verstehen: von PQ4R und SQ3R
20. Januar 2019 0 Kommentare
Buch

Die PQ4R-Methode ist eine Methode, um Texte und Bücher effektiv zu bearbeiten und wurde von E.L. Thomas und H. A. Robinson 1972 entwickelt. Die Methode wird mit 6 Phasen unterschieden: Preview, Question, Read, Reflect, Recite und Review. Schwerpunkt dieses Arbeitsverfahrens liegt dabei auf das Verstehen des Textes und nicht auf Geschwindigkeit. Der Text wird dabei vor dem Lesen in kleinere Abschnitte, beispielsweise Kapitel, unterteilt und „PQ4R“ steht für die einzelnen Schritte, in denen man dann den Text durcharbeitet:

 

 

Die SQ3R-Methode bezeichnet eine von Francis P. Robinson entwickelte Methode zum effektiven, aktiven oder verstehenden Lesen, die in seinem Buch Effective Study (1946) erstmals vorgestellt wurde. Die Abkürzungen stehen dabei Survey, Question, Read, Recite und Review. Es geht dabei, wie schon bei der PQ4R Methode, nicht um das Erhöhen der Lesegeschwindigkeit, sondern das Verstehen und Behalten von Textinhalten.

Survey
Der erste Schritt ermöglicht einen Überblick über den ganzen Text (Buch).
Question
Man stellt mögliche Fragen zum Text auf. Durch die Formulierung von Fragen wird die Motivation geweckt, Antworten auf die Fragen zu finden.
Read
In dem Hauptschritt befasst man sich mit dem Text. Der Text wird abschnittsweise gelesen und das Gelernte muss verstanden werden, damit es gespeichert wird. Wichtige Schlüsselwörter und Zusammenhänge können farbig markiert werden.
Recite
Nach jedem Abschnitt sollte über das Gelesene nachgedacht werden. Außerdem soll man nach mehreren Abschnitten das Gelesene schriftlich erfassen, z.B. durch Zusammenfassungen oder durch Mindmaps.
Review
Zum Abschluss sollte man darüber nachdenken, wie der Abschnitt mit dem Gesamtrahmen und mit den anderen Abschnitten zusammenhängt und wie man das Gelernte praktisch anwenden könnte bzw. welche Anwendungsgründe existieren.

Eine weitere Technik, die SQ4R-Methode, unterscheidet sich von SQ3R durch eine zusätzliche vorletzte Stufe „reflect or record“(Prüfung der Argumentation und Belege, Versuch Beispiele oder Gegenbeispiele für den Inhalt zu finden).

Diese Theorien haben gemeinsam, dass die Effektivität teilweise aus lerntheoretischen Gesichtspunkten, teilweise aus logisch-trivialen Erfahrungen abgeleitet wird. Es gibt auch Evaluationsstudien, die die Effektivität dieser Methoden empirisch nachweisen und zeigen, dass sich Lernen und langzeitliches Verständnis von Texten dadurch verbessern.

 

Das Erlernen dieser Methoden kann auch im Rahmen einer Lerntherapie stattfinden. Wie genau das funktioniert, wird in unserer Lerntherapie Ausbildung gezeigt oder auch in unserem Workshop zu den Effektiven Lernstrategien.


Bild: Pixabay

0 Kommentare

Kommentar verfassen

*Pflichtfeld